Zauberhaftes Korea – Teil 2

Im Rot der aufgehenden Sonne begrüßt die Stadt Samjiyŏn einen neuen Tag.

Samjiyŏn steht beispielhaft für die beeindruckenden Leistungen, die mit eisernem Willen und sozialistischer Tatkraft in der DVRK geschaffen werden.

Knapp tausend Meter über den Meeresspiegel gelegen, ist aus der ehemaligen Gebirgssiedlung ein Arbeiterparadies und das kulturelle Zentrum der Provinz Ryanggang-do geworden.

Zahlreiche Touristen aus dem In- und Ausland zieht es Monat für Monat in die Stadt an der koreanisch-chinesischen Grenze. Anziehungspunkt ist unter anderem das dort beheimatete Großmonument Samjiyŏn, das im Jahr 1979 zur Erinnerung an die heldenhafte Schlacht von Musan errichtet wurde. Die monumentale Skulpturengruppe ehrt die tapferen Kämpfer, die unter Leitung des Großen Führers, Genossen KIM IL SUNG, den japanischen Besatzern erbitterten Widerstand leisteten und das Land siegreich verteidigten.

Aber auch die Nähe zum heiligen Berg Paektusan, der sich nur wenige Kilometer entfernt in den Himmel erhebt, ist ein Magnet für fortschrittliche Menschen aus aller Welt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s